Stephan Voswinkel
Aktuelles
Arbeitsschwerpunkte
Neuere Projekte
Texte
Stationen
Links
Texte

 (1) Bücher/Einzelschriften

  • Maria Kontos / Stephan Voswinkel (u.M.v. Mario Neumann, Ana-Violeta Sacaliuc): Ungenutzte Kompetenzen. Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von hochqualifizierten Migrantinnen und Migranten. hrsgg. vom Institut für Sozialforschung Frankfurt a.M. und beramí berufliche integration e.V.. Frankfurt a.M. 2010.
  • Hermann Kocyba / Stephan Voswinkel : Krankheitsverleugnung: Betriebliche Gesundheitskulturen und neue Arbeitsformen. Arbeitspapier 150 der Hans-Böckler-Stiftung. Düsseldorf 2007.
  • Heike Jacobsen / Stephan Voswinkel (Hg.): Der Kunde in der Dienstleistungsbeziehung. Beiträge zur Soziologie der Dienstleistung. Wiesbaden 2005: VS-Verlag
  • Ursula Holtgrewe / Stephan Voswinkel / Gabriele Wagner (Hg): Anerkennung und Arbeit. Konstanz 2000: UVK-Verlag
  • Stephan Voswinkel/Stefan Lücking/Ingo Bode: Im Schatten des Fordismus. Industrielle Beziehungen in der Bauwirtschaft und im Gastgewerbe Deutschlands und Frankreichs. Schriftenreihe Industrielle Beziehungen, hrsgg. von Walther Müller-Jentsch, Band 10. München und Mering 1996: Rainer-Hampp-Verlag
  • Ingo Bode/Hanns-Georg Brose/Stephan Voswinkel: Die Regulierung der Deregulierung. Zeitarbeit und Verbändestrategien in Frankreich und Deutschland. Opladen 1994: Leske+Budrich
  • Gudrun Linne/Stephan Voswinkel: "Vielleicht ist ja noch alles offen". Eine empirische Untersuchung über befristete Arbeitsverhältnisse. Hamburg 1989: VSA-Verlag
  • Hartmut Dabrowski/Hans-Joachim Görres/Wolf Rosenbaum/Stephan Voswinkel: Humanisierungsprobleme und Belegschaftsvertretung in Klein und Mittelbetrieben. Hrsgg. vom Bundesministerium für Forschung und Technologie. Forschungsbericht HA 86-016. Karlsruhe 1986, 2 Bände

Wer diese Bücher gelesen hat,
hat auch gelesen
oder sollte bald lesen

  • (2) Aufsätze
    • Stephan Voswinkel / Maria Kontos: Ungenutzte Kompetenzen. Probleme und Chancen der Beschäftigung hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten; in: Sozialwissenschaften und Berufspraxis 33, H. 2, 2010; S. 212-241.
    • Stephan Voswinkel: Von neuen Freiheiten und Zwängen. Zum Ambivalenz der Sichtbarkeit von Arbeit; in: Forschung Frankfurt H.2, 2010; S. 51-53.
    • Stephan Voswinkel: Das Leistungsprinzip: Wandel und Kritik; in: Sterkel, Gabriele/Ganser, Petra/Wiedemuth, Jörg (Hg): Leistungspolitik: neu denken. Hamburg 2010: VSA; S. 20-39
    • Stephan Voswinkel: Betriebliche Gesundheitskulturen und neue Arbeitsformen; in: Pape, Klaus (Hg): Wandel der Arbeit und betriebliche Gesundheitsförderung. Hannover 2009: Offizin; S. 49-62.
    • Stephan Voswinkel: Wow! Die amerikanische Anerkennung; in: Ferdinand Sutterlüty/Peter Imbusch (Hg): Abenteuer Feldforschung. Frankfurt/M-New York 2008: Campus; S. 175-183
    • Hermann Kocyba / Stephan Voswinkel: Kritik (in) der Netzwerkökonomie; in: GabrieleWagner/Philipp Hessinger (Hg): Ein neuer Geist des Kapitalismus? Paradoxien und Ambivalenzen der Netzwerkökonomie. Wiesbaden 2008: VS-Verlag; S. 41-62.
    • Stephan Voswinkel: Bewerbungsratgeber: Funktionale Authentizität und Verkauf der Arbeitskraft; in: Genkova, Petia (Hg): Erfolg durch Schlüsselqualifikationen? „Heimliche Lehrpläne“ und Basiskompetenzen im Zeichen der Globalisierung. Lengerich 2008: Pabst; S. 88-101.
    • Step
    • han Voswinkel / Hermann Kocyba: Die Kritik des Leistungsprinzips im Wandel; in: Kai Dröge/Kira Marrs/Wolfgang Menz (Hg): Rückkehr der Leistungsfrage. Berlin 2008: edition sigma; S.21-39.
    • Hermann Kocyba / Stephan Voswinkel : Störfaktor Krankheit. Warum der rückläufige Krankenstand das falsche Signal für betriebliche Gesundheitspolitik ist; in: Forschung Frankfurt 3/2007; S. 43-46
    • Stephan Voswinkel: L'admiration sans appréciation. Les paradoxes de la double reconnaissance du travail subjectivisé; in: travailler. Revue internationale de Psychopathologie et de Psychodynamique du Travail; No. 18-2007, S. 59-88.
    • Stephan Voswinkel: Krise des Arbeitsrechts - Individualisierung der Anerkennungsverhältnisse?; in: WSI-Mitteilungen 60.Jg., 8/2007; S. 427-433.
    • Stephan Voswinkel: Dienst als Leistung? Ambivalenzen einer intersubjektiven Arbeit; in: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 4.Jg., 1/2007;
       S. 59-76.
    • Hermann Kocyba / Stephan Voswinkel: Krankheitsverleugnung - Das Janusgesicht sinkender Fehlzeiten; in: WSI-Mitteilungen 60.Jg., 3/2007; S. 131-137.
    • Stephan Voswinkel: Anerkennungsdefizite und -chancen der Dienstleistungsarbeit; in: Streich, Deryk / Wahl, Dorothee (Hg): Moderne Dienstleistungen. Beiträge der 6. Dienstleistungstagung des BMBF. Frankfurt/M-New York: Campus; S. 243-247.
    • Stephan Voswinkel / Hermann Kocyba: Entgrenzung der Arbeit. Von der Entpersönlichung zum permanenten Selbstmanagement; in: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 2.Jg., 2/2005; S. 73-83
    • Stephan Voswinkel: Kompetenz und Ratlosigkeit: Der sich selbst bedienende Kunde; in: Peter Lummel/Alexandra Deak (Hg.): Einkaufen! Eine Geschichte des täglichen Bedarfs. Hrsgg. von den Freunden der Domäne Dahlem. Berlin 2005; S. 213-220.
    • Stephan Voswinkel: Der funktionale und der personale Kunde; in: Heike Jacobsen/Stephan Voswinkel (Hg.): Der Kunde in der Dienstleistungsbeziehung. Wiesbaden 2005: VS-Verlag, S. 81-100
    • Stephan Voswinkel: „Wer Anerkennung sät, wird Leistung ernten“? Anerkennung in Wirtschaftsorganisationen; in: Brigitte Aulenbacher/Frank Beckmann/Susan Geideck/Alexandra Rau/Jens Weber (Hg): Alles nur eine Frage der Effizienz?. Denkmuster der Rationalisierung. Frankfurt/M 2005: Goethe-Universität; S. 97-111.
    • Stephan Voswinkel: Selbstbedienung: Die gesteuerte Kundensouveränität; in: Kai-Uwe Hellmann/Dominik Schrage (Hg): Das Management der Kunden. Studien zur Soziologie des Shopping. Wiesbaden 2005: VS-Verlag; S. 89-109
    • Stephan Voswinkel: Reziprozität und Anerkennung in Arbeitsbeziehungen; in: Frank Adloff/Steffen Mau (Hg): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Frankfurt/M-New York 2005; Campus; S. 237-256
    • Stephan Voswinkel: Die Organisation der Vermarktlichung von Organisationen.; in: Jäger, Wieland / Schimank, Uwe (Hg.): Organisationsgesellschaft. Wiesbaden 2005: VS-Verlag für Sozialwissenschaften; S. 287-312
    • Stephan Voswinkel: Kundenorientierung; in: U. Bröckling/S. Krasmann/T. Lemke (Hg): Glossar der Gegenwart. Frankfurt a.M. 2004: Suhrkamp-Verlag; S. 145-151
    • Stephan Voswinkel: Für eine Servicekultur auf Augenhöhe; in: Mitbestimmung 12/2004; S. 10-15
    • Stephan Voswinkel: Typologische Überlegungen zur Friseur-Dienstleistung; in: Wolfgang Dunkel/Kerstin Rieder (Hg): Interaktion im Salon. Analysen interaktiver Arbeit anhand eines Dokumentarfilms zum Friseurhandwerk. ISF München 2004; S. 109-123.
    • Stephan Voswinkel/Anna Korzekwa: Bürokratische Kundenorientierung und die Motivation der Mitarbeiter; in: Mitteilungen des Instituts für Sozialforschung H.14. Frankfurt/M 2003; S. 147-163
    • Stephan Voswinkel: Leistung und Anerkennung - sind Zielvereinbarungen eine Lösung?, in: U.-M. Hangebrauck/K. Kock/E. Kutzner/G. Muesmann (Hrsg): Handbuch Betriebsklima. München-Mering 2003; Hampp-Verlag; S. 179-196
    • Stephan Voswinkel: Bewunderung ohne Würdigung? Paradoxien der Anerkennung doppelt subjektivierter Arbeit; in: Axel Honneth (Hrsg): Befreiung aus der Mündigkeit. Paradoxien des gegenwärtigen Kapitalismus. Frankfurt/M - New York 2002: Campus; S. 65-92
    • Ursula Holtgrewe/Stephan Voswinkel: Kundenorientierung zwischen Mythos, Organisationsrationalität und Eigensinn der Beschäftigten; in: Dieter Sauer (Hrsg): Dienst - Leistung(s) - Arbeit. Leistung und Kundenorientierung in tertiären Organisationen. Reihe ISF-München-Forschungsberichte. München 2002; S. 99-118
    • Stephan Voswinkel: Das “Bündnis für Arbeit” - “Verhandlungsgerechtigkeit” oder “guter Markt”; in: Jutta Allmendinger (Hg): Gute Gesellschaft?. Verhandlungen des 30. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Köln 2000. Opladen 2001; Leske+Budrich
    • Stephan Voswinkel: Transformation des Marktes in marktorientierten Organisationen. Erfolgsorientiertes Entgelt in Wirtschaftsorganisationen; in: Hanns-Georg Brose (Hg): Die Reorganisation der Arbeitsgesellschaft. Frankfurt/M-New York 2000: Campus-Verlag; S. 239-274
    • Stephan Voswinkel: Das mcdonaldistische Produktionsmodell - Schnittstellenmanagement interaktiver Dienstleistungsarbeit; in: Heiner Minssen (Hg): Begrenzte Entgrenzungen. Berlin 2000: edition sigma; S. 177-201
    • Stephan Voswinkel: Organisation betrieblicher Interessenvertretung in der Netzwerkwirtschaft - Das Beispiel der Bauwirtschaft; in: Jörg Sydow / Carsten Wirth (Hg): Arbeit, Personal und Mitbestimmung in Unternehmungsnetzwerken. München-Mering 1999: Hampp-Verlag; S. 175-190
    • Stephan Voswinkel: Normalisierung und Verbetrieblichung der industriellen Beziehungen in der Bauwirtschaft; in: Industrielle Beziehungen 3/1999;
      S. 320-339
    • Stephan Voswinkel: Der Globalisierungsdiskurs und die deutschen industriellen Beziehungen: Die Dramaturgie des “Bündnisses für Arbeit”; in: Hanns-Georg Brose/Helmut Voelzkow (Hg): Institutioneller Kontext wirtschaftlichen Handelns und Globalisierung. Marburg 1999: Metropolis-Verlag; S. 113-136
    • Hermann Strasser/Stephan Voswinkel: Vertrauen im gesellschaftlichen Wandel; in: Martin Schweer (Hrsg): Interpersonales Vertrauen. Opladen 1997: Westdeutscher Verlag; S. 217-236
    • Stephan Voswinkel/Stefan Lücking: Normalitäts-Management. Industrielle Beziehungen in der Bauwirtschaft und im Gastgewerbe Deutschlands und Frankreichs; in: Soziale Welt 4/1996; S.450-479
    • Stephan Voswinkel: Der “Betriebsrat light” und die “normale” Betriebsverfassung. Betriebliche Interessenvertretung in Bauwirtschaft und Gastgewerbe; in: Industrielle Beziehungen 4/1996; S.351-370
    • Stephan Voswinkel: Die Regulierung der Leiharbeit. Zeitarbeit zwischen Arbeitsvermittlung und überbetrieblicher Beschäftigung; in: Berndt Keller/Hartmut Seifert (Hrsg): Atypische Beschäftigungsverhältnisse; Köln: Bund-Verlag 1995; S.108-138
    • Stephan Voswinkel/Ingo Bode: Regulierung der Arbeitsbeziehungen und Unternehmerinteressen. Das Beispiel der Leiharbeit; in: Zeitschrift für Soziologie 4/1993; S.298-316
    • Ingo Bode/Hanns-Georg Brose/Stephan Voswinkel: Arrangement im status quo minus. Deregulierung der Beschäftigungsverhältnisse in Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland und ihre Verarbeitung im System der industriellen Beziehungen; in: Soziale Welt 1/1991; S.21-45
    • Ingo Bode/Hanns-Georg Brose/Stephan Voswinkel: Besondere Beschäftigungsverhältnisse in Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland und Formen ihrer Regulierung; in: Jörg Flecker/Gerd Schienstock (Hrsg): Flexibilisierung, Deregulierung und Globalisierung; München und Mering 1991: Hampp-Verlag; S. 143-158
    • Gudrun Linne/Stephan Voswinkel: Flexibilität und Unsicherheit bei Arbeitsverhältnissen ohne Bestandsschutz; in: Klaus Semlinger (Hrsg): Flexibilisierung des Arbeitsmarktes. Frankfurt/MNew York 1991: Campus-Verlag; S.159-176
    • Armin Höland/Gudrun Linne/Stephan Voswinkel: Befristete Arbeitsverträge und Beschäftigungsförderungsgesetz Ein Vergleich zweier Forschungsprojekte; in: Zeitschrift für Rechtssoziologie 2/1990; S.254-304
    • Gudrun Linne/Stephan Voswinkel: Befristete Arbeitsverhältnisse und das "Beschäftigungsförderungsgesetz"; in: WSI-Mitteilungen 7/1986; S.499-508